Jetzt zum kostenlosen Beratungsgespräch anmelden: 030 / 53 000 50
anmeldung.html#loginerror
anmeldung.html#activationerror
 
 
 
 

Vorsicht Schule! Auch die Eltern werden eingeschult!

08.08.2019

Vorsicht Schule! Auch die Eltern werden eingeschult


Wenn am Samstag in Berlin eine neue Generation Erstklässlerinnen und Erstklässler die Klassenzimmer stürmt, werden nicht nur die Kinder eingeschult. Für die ganze Familie beginnt eine neue Zeitrechung. Mit der Schule können Eltern nicht mehr frei entscheiden, was wann vom Kind gelernt werden soll. Oder wann morgens aufgestanden und wannin urlaub gefahren wird. Für viele, viele jahre regiert die Schule nun den Alltag.

Damit es von Beginn an gut klappt in der Schule und zuhause, hat Swantje Goldbach, Gründerin und Pädagogische Leitern des Lernwerks, drei goldene Regeln für "eingschulte" Eltern:

  • Freude an der Schule bestärken

Mit der Einschulung wird aus einem kleinen plötzlich ein großes Kind. Bestärken Sie Ihr Kind in der Freude, jetzt ein Schulkind zu sein. Erlauben Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn etwas, was es als Kita-Kind nicht durfte. Allein einkaufen gehen zum Beispiel.

  • Gute Lerngewohnheiten einführen

Stellen Sie von Beginn an die Weichen für eine ritualisierte Lernzeit. Mit einem schönen Ort zum Lernen und festen Zeiten können selbst die leidigen Hausaufgaben zum Selbstläufer werden. Besonders mit einem Lob, wenn selbstständig die Aufgaben bewältigt wurden.

  • Bloß kein Stress am Morgen

Imemr noch wahr: Ein Frühstück am Morgen mit genügen Zeit, gutem Essen und Trinken sowie geschmiertem Schulbrot hilft ungemein, den Schulalltag zu bewältigen. Und weil es für die ganze Familie nichts Schlimmeres gibt als Stress am Morgen, am besten schon abends Ranzen und Malmappe packen und auch die passende Kleidung auf den Stuhl legen.