Jetzt zum kostenlosen Beratungsgespräch anmelden: 030 / 53 000 50
anmeldung.html#loginerror
anmeldung.html#activationerror
 
 
 
 

Übergangszeit vom Kita-Jahr 2014 bis zum Schuleintritt 2015 effektiv nutzen

17.10.2014

Berlin, 17. Oktober 2014. In diesen Tagen haben viele Eltern wichtige Entscheidungen getroffen. Sie haben ihre schulreifen Kinder für den Schuleintritt 2015 angemeldet und können sich nun auf den Übergang von der Kita zur Grundschule konzentrieren. „Damit diese Umstellung im Sommer 2015 wunderbar funktioniert, sollten Eltern die nächsten Monate dazu nutzen, die körperlichen, motorischen und geistigen Kompetenzen  ihrer Kinder weiter auszubauen“, macht Pädagogin Swantje Goldbach deutlich. Dazu gibt die Bildungsexpertin für Eltern folgende Tipps:

  1. Selbstständigkeit erweitern: Auch wenn es etwas länger dauert, sollten Sie ihre Kinder Vieles selber machen lassen. Dazu zählen Kleidung alleine anziehen oder Schuhe zubinden.
  2. Abstrakte Anweisungen geben: Beginnen Sie mit kleinen Anweisungen und führen Sie dazu eine kleine Übung durch: Hole Deine Sportschuhe und lege sie in den Sportbeutel. Gelingt diese erste Anweisung, dann weiten sie diese schrittweise aus: Lege zusätzlich Deine Sporthose hinein. Gelingt auch das, lautet die letzte Anweisung: Jetzt fehlt noch das rote T-Shirt. Stecke dieses ebenso in den Beutel.
  3. Ausdauer trainieren: Übertragen Sie Ihrem Kind ein Haushaltsamt. Dabei könnte es sich um das Sortieren von Wäsche oder das Ausräumen der Spülmachine handeln. Ebenso könnten kleinere Hilfeleistungen im Garten, wie das Einsammeln von Herbstblättern, förderlich sein.
  4. Fingerfertigkeit üben: Dazu zählen basteln, bauen, malen, Perlen auffädeln oder kleine handwerkliche Projekte, die die Auge- und Hand-Koordination stärken.
  5. Gute Gespräche führen: Vermeiden Sie dabei den Interviewstil. Stattdessen lassen Sie Ihre Kinder von Ausflügen oder Alltagssituationen berichten, damit sie lernen ihre Gedanken zu versprachlichen.
  6. Bewegung fördern: Regen Sie Ihre Kinder an, im Garten oder auf dem Spielplatz zu toben, Sport zu treiben oder Fahrrad zu fahren. Diese motorischen Fähigkeiten sind die Basis für die Konzentration und das Stillsitzen in der Schule. Wichtig ist es, dass Ihre Kinder sich gut in ihrem Körper zu Hause fühlen.
  7. Vorfreude teilen: Genießen Sie die Vorfreude Ihrer Kinder und wecken Sie die Lust auf neue Freunde, nette Lehrer, interessanten Unterricht, bunte Schulmaterialien oder den Kauf des ersten Schulranzens.

Von: Andea Heiliger