Jetzt zum kostenlosen BeratungsgesprÀch anmelden: 030 / 53 000 50
anmeldung.html#loginerror
anmeldung.html#activationerror
 
 
 
 

Swantje Goldbach im Tagesspiegel: "Grundschule oder Gymnasium, was ist besser fĂŒr mein Kind?"

29.02.2016

Der Tagesspiegel veröffentlichte am 23.02.2016 einen Artikel zum Thema Schulwahl, in dem natĂŒrlich auch Swantje Goldbachs Meinung nicht fehlen durfte

Unter dem Titel "Nach der vierten Klasse - Grundschule oder Gymnasium, was ist besser fĂŒr mein Kind?" werden in dem Artikel mehrere Menschen mit ihren jeweiligen Erfahrungsberichten zitiert. Swantje Goldbach, PĂ€dagogische Leiterin des Lernwerks, Ă€ußert sich wie folgt zur Thematik:

"In meinen BeratungsgesprĂ€chen geht es oft um die Frage: FrĂŒhgymnasium, ja oder nein? Eltern, die das in ErwĂ€gung ziehen, haben oft selbst ein grundstĂ€ndiges Gymnasium besucht oder wollen aus einer unguten Grundschulsituation fliehen. So war es auch bei Vincent. Er kam zu einem GesprĂ€ch, weil er am FrĂŒhgymnasium gescheitert war. Er war ein zarter, sprachlich gewandter Junge, der sehr frĂŒh eingeschult wurde. Er war eigentlich an den FĂ€chern sehr interessiert, konnte jedoch in den Klassenarbeiten nie genĂŒgen. So wurde es fĂŒr ihn immer schwieriger, sich zum Lernen aufzuraffen.

Um am FrĂŒhgymnasium zu bestehen, reicht es nicht aus, klug genug zu sein. Man braucht die nötige Reife, Arbeitseifer, große SelbststĂ€ndigkeit und muss Drucksituationen aushalten können. Inzwischen hat Vincent sich erholt. Auf einer Sekundarschule hat er einen guten Mittleren Schulabschluss gemacht. Dadurch konnte er zwischen interessanten Schulen wĂ€hlen und doch noch das Abitur machen. Ich habe gerade wieder mit ihm gesprochen: Das Lernen macht ihm jetzt Freude."

Den gesamten Artikel können Sie auf der Internetseite des Tagesspiegels noch einmal nachlesen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/nach-der-vierten-klasse-grundschule-oder-gymnasium-was-ist-besser-fuer-mein-kind/13000144.html.