Jetzt zum kostenlosen Beratungsgespräch anmelden: 030 / 53 000 50
anmeldung.html#loginerror
anmeldung.html#activationerror
 
 
 
 

Jeder fünfte Schüler nimmt Nachhilfe

11.10.2013

Worauf sollten Eltern vor Vertragsabschluss achten?

Berlin, 11. Oktober 2013. Jeder fünfte Schüler nimmt laut der Bertelsmann-Studie vom 10.10.2013 im Laufe seiner Schulzeit Nachhilfe in Anspruch. Was sind Qualitätsmerkmale guter Nachhilfe? Worauf sollten Sie achten? Hierzu gibt Swantje Goldbach, pädagogische Leiterin des Lernwerks, Entscheidungshilfen.

Tipps für Eltern:

  1. Kostenloses Beratungsgespräch vor dem Start in die Nachhilfe

In diesem Gespräch steht das Kind im Mittelpunkt. Seine Bedürfnisse, Schulsorgen und Erwartungen an den Nachhilfeunterricht sollte es schildern können, damit man die passende Hilfe für das Kind findet.

  1. Gute Nachhilfe gibt Hilfe zur Selbsthilfe

Lernen findet in der Schule statt. Braucht ein Kind Nachhilfe so sollte diese schnell Wissenslücken schließen, die mündliche Mitarbeit eines Kindes verbessern und das Selbstbewusstsein stärken. Er muss immer darauf ausgerichtet sein, dass das Kind sein Lernen bald wieder in die eigenen Hände nehmen kann.

  1. Gut geschulte Lehrer

Ein effektiver Unterricht kann nur dann gelingen, wenn die Lehrkraft großes Fachwissen hat und didaktisch geschult oder gar zertifiziert ist.

  1. Vertragsbedingungen

Vor der Unterzeichnung eines Vertrages sollten die Eltern auf kurze Laufzeiten achten.

  1. Online-Unterricht

Sollten Sie keinen geeigneten Lehrer oder ein gutes Institut in Ihrer Nähe finden und sich daher für Online-Nachhilfe entscheiden, achten Sie darauf, dass die Online-Nachhilfe nicht von einem Lehrer zu Hause durchgeführt wird, sondern in einem Institut unter pädagogischer Aufsicht. Das gibt Eltern und Schülern maximale Sicherheit.

Weitere Tipps und kostenlose Informationen rund um das Thema Nachhilfe und Erziehung finden Eltern unter www.lernwerk.de

von:
Andrea Heiliger
Pressesprecherin
Mobil: 0171/ 92 37 862
E-Mail: heiliger@lernwerk.de