Jetzt zum kostenlosen Beratungsgespräch anmelden: 030 / 53 000 50
anmeldung.html#loginerror
anmeldung.html#activationerror
 
 
 
 

Anmeldung zur weitergehenden Schule: Die Qual der Wahl

02.03.2010

Verunsicherung bei Sekundarschulen - Run auf Gymnasien hält an

In Berlin hat die Anmeldungsfrist für die weiterführenden Schulen begonnen. Zum ersten Mal müssen sich Eltern zwischen Sekundarschule und Gymnasium entscheiden. Das Lernwerk, Berlins erste Reformnachhilfeschule mit rund 1.300 Schülern, stellte in den vorangehenden Schulberatungsgesprächen einen ungebremsten Run auf die Gymnasien fest. Verunsicherung herrsche naturgemäß bei der Wahl einer neuen Sekundarschule.

„Wir sehen, dass das Gymnasium die Wunschschule Nummer eins für die Eltern bleibt“, sagt Swantje Goldbach, pädagogische Leiterin des Lernwerks. Bei den Sekundarschulen wisse heute noch niemand, welche Qualität der Unterricht tatsächlich haben werde. Aber jede Reform sei eben mit Unsicherheiten verbunden, so die Expertin.

„Wir versuchen die Eltern bei der Qual der Wahl mit dem Hinweis zu beruhigen, dass eine Schule, die vorher eine gute Schule war, sich  mit Sicherheit auch als gute Sekundarschule bewähren wird”, erklärt die Schulexpertin ihre Faustregel.